Textmaker Helmuth Santler

Der Textmaker – und die Botschaft kommt an

Kategorie ‘Kommentare’

„Malzheimer“: Macht Bier blöd?

uk:Користувач:Gutsul CC-BY-SA-3.0

Oktoberfest: Brauchtum oder „Maßenverblödung“?

Studie: Im Vergleich mit anderen alkoholischen Getränken führt Bier am schnellsten zum geistigen Abbau.

Das...

Autor: Helmuth Santler

17. Okt 2018 um 12:30

Das Newsletter-Dilemma oder: kleiner Punkt ganz groß

Schon klar, dass niemand mehr die Buchstaben DSGVO sehen kann … trotzdem: Großspurig hat der Standard die „Fünf Mythen zum Datenschutz“ erklärt (Fünf? 500 träfe es wohl eher). „Mein“ Mythos war auch darunter: Dass die vielen, die um eine explizite Erneuerung von Newsletter-Abos anfragen (und damit den Verlust eines Großteils ihrer Abonnenten riskieren), sich hier völlig unnötig ins eigene Fleisch schneiden. Denn: „Fast stündlich treffen bei E-Mail-Usern derzeit E-Mails von Unternehmen oder Organisationen ein, die wegen der DSGVO um eine explizite Zustimmung für die weitere Zusendung von Newslettern bitten....

Autor: Helmuth Santler

26. Mai 2018 um 12:49

Keine Burschenschafter im Verfassungsgerichtshof

UHBP Alexander Van der Bellen in Genf:...

Autor: Helmuth Santler

28. Feb 2018 um 18:57

Offener Brief an die (Leading Ladys der) Grünen

Packt es an!

Als jahrelanger Unterstützer grüner Anliegen habe ich mit großem Bedauern und wachsender Distanz den Wandel der ersten politischen Alternative in diesem Land zu einer Art „Wellness-Partei“ ohne Ecken und Kanten verfolgt. Mit dem Wechsel an der Parteispitze und der ersten öffentlichen Äußerung von Frau Lunacek, dem Bekenntnis zu einem Vereinten Europa der Regionen, ist nach langer Zeit etwas gesagt worden, das mich den Grünen wieder näher gebracht hat. Seither ist indes nichts weiter geschehen, was dem wiederbelebten grünen Keimling Nahrung verschafft hätte.

Nachfolgend einige der drängendsten Problembereiche, in denen ich mir (erheblich) mehr grünen Einsatz wünschen würde (ohne Reihung oder Anspruch auf Vollständigkeit):

Autor: Helmuth Santler

16. Jun 2017 um 12:17

Eine Kurz’sche Geschichte zur Zeit


Die Reihe „Nomen est Omen“ verlangt nach einer Fortsetzung. Kurz wurde ursprünglich ganz wortwörtlich klein gewachsenen Menschen verliehen. Im Sinne dieser Glosse gibt das leider recht wenig her, auch wenn bereits erste Vergleiche mit anderen horizontal Herausgeforderten wie Wolfgang Schüssel (von diesen Zeiten der Macht träumt das schwarze Lager) und Napoleon („von der Selbstkrönung zum Waterloo“, © Josef Cap) gezogen werden. Graben wir also tiefer und sehen wir uns das Akronym Lisku für Liste Sebastian Kurz an. Da ergeben sich ergoogelte Ergebnisse, für die man nicht die Hand ins Feuer legen möchte: Demnach kennt...

Autor: Helmuth Santler

17. Mai 2017 um 09:45

Kategorie: Kommentare

Tags: ,

… so weit er sich nur was zum Saufen beschaffen kann.

Autor: Helmuth Santler

05. Mai 2017 um 21:40

Der Prophet

von Chuck Gibran
(Übersetzung Helmuth Santler)

Ein Mann trat aus der Gruppe der Dörfler hervor und fragte den Propheten: „In diesen verstörenden Zeiten, wovor sollen wir am meisten auf der Hut sein?“

Der Prophet antwortete: „Achtet auf die passende Tragödie. Der Reichstag. Der Golf von Tonkin. Der Erzherzog. Denn diese wird sicherlich das Ende eurer Freiheit einläuten, wie auch jenes der Bill-Maher-Show. Und wo ich gerade darüber nachdenke:...

Autor: Helmuth Santler

20. Feb 2017 um 13:58

Das Wahrheiten des No-bert H.

nobert-hxferNo-bert H×fer war am Ziel: Obwohl er von den bekannt radikalen Linkskatholiken in die Arme einer kleinen religiösen Protestgruppe getrieben worden war, obwohl sich mit Ausnahme einer Orangenpartei (einmal pressen und der gesamte Saft ist draußen) und natürlich seinen eigenen Einbläulingen praktisch die gesam­te medial präsente...

Autor: Helmuth Santler

19. Nov 2016 um 11:25

»Ich habe meine Frau ernst genommen«

ernst_genommen»Wenn Sie darauf weiter bestehen, werden unsere Probleme weiterbestehen.«
»Da haben Sie einerseits recht: Wir sollten wirklich so nicht weitermachen. Wir waren so voller Hoffnung …«
»Worauf? Dass die Masse zu einer Art Spracherleuchtung gelangt und ihr der Unterschied zwischen bewusst machen und bewusstmachen verständlich wird? Im Zeitalter der Vier-Wort-Sätze, galoppierenden Artikelschwunds und Buchbeschreibungen...

Autor: Helmuth Santler

13. Okt 2016 um 14:36

Angstfrei und vernünftig

kein_krieg_gegen_drogen„Das gegenwärtige System des Marihuana-Verbots funktioniert nicht. Es hindert junge Menschen nicht daran, Marihuana zu verwenden, und zu viele Kanadier bekommen strafrechtliche Verurteilungen für den Besitz geringer Mengen der Droge. Die Verhaftung und Verurteilung dieser Vergehen ist für unsere Justiz teuer. Es fängt zu viele Kanadier im strafrechtlichen System wegen geringer, nicht gewalttätiger Vergehen. Gleichzeitig unterstützen die Gewinne aus dem illegalen Drogenhandel die organisierte Kriminalität und größere...

Autor: Helmuth Santler

02. Nov 2015 um 09:37